Lat. res publica bedeutet Gemeinwesen, Freistaat

Volksherrschaft im Gegensatz zur Einzelherrschaft oder Monarchie:

Die republikanische Staatsverfassung legt der Gesamtheit des Volkes die Souveränität (Volkssouveränität) bei, während diese in einem monarchischen Staat einem Einzelnen, dem Fürsten (Fürstensouveränität) zusteht.

Quelle:

 Meyers Konversations -  Lexikon von 1890 vierte Auflage Band 13 Seite 739

In der weiteren Erläuterung wird auf die unterschiedlichen Möglichkeiten der Machtausübung in einer Republik hingewiesen.

Aristokratie (Klassengesellschaft, Herrschaft des Adels als Klasse mit besonderen Privilegien, die sich im Vorrecht und Ausnahmerecht ausrücken), unmittelbare = autokratische Demokratie (antike Demokratie durch die direkte Abstimmung des Staatsvolkes) und moderne Demokratie (repräsentative Demokratie durch die Wahl von Volksvertretern).